Kambodscha

Phnom Penh

Skatehalle in Phnom Penh

Skateistan hat auch eine Skate- und Bildungseinrichtung in Phnom Penh, Kambodscha, die wie in Afghanistan das Skateboarden und andere kreative Aktivitäten nutzt, um die Jugend anzusprechen und zu stärken. Skateistan Kambodscha arbeitet mit Jugendlichen aus unterschiedichen sozialen Schichten mit Fokus auf benachteiligte und auf der Straße arbeitende Kinder. Regelmäßige Skateboardkurse und –events fördern das Selbstbewusstsein von Skateistans Jungen und Mädchen, das sie brauchen, um ihre Gemeinde in Richtung soziale Veränderung und Entwicklung zu bringen. Kambodscha ist das zweite Projekt der Hauptorganisation „Skateistan“, welches die weltweit erste gemischte Skateboardschule ist, begleitet von einer unabhängigen, neutralen, afghanischen NGO.

In nur zwei Jahren konnte Skateistan Kambodscha in die Fußstapfen der Hauptorganisation treten und schaffte es eine Basis an qualifizierten Mitarbeiter/innen und freiwilligen Helfer/innen aufzubauen. Im März 2011 eröffnete in Phnom Penh die eigene Skate- und Bildungseinrichtung, die jede Woche Platz für mehr als 200 Schüler/innen bietet.